Absage des AKK-Zuges 2022

SVA   KJG   KCV

Liebe Freunde des AKK-Zuges,

die neue Kampagne hat begonnen und es wurden auch schon diverse Veranstaltungen angekündigt,
aber auch schon einige wieder abgesagt.

Durch die 2G- und 3G-Regelungen gibt’s zwar immer mehr Lockerungen,
wodurch sich wiederum mehr Möglichkeiten zur Planung ergeben,
die aber auch zeitgleich mit einem höheren Planungsaufwand und den dementsprechenden Kosten verbunden sind.

Von Seiten der Behörden gibt es die Möglichkeit, unter Auflagen,
wie z.B. Maskenpflicht an neuralgischen Punkten und Abstandskontrollen durch Sicherheitspersonal usw.,
einen Fastnachts-umzug durchzuführen. Das hört sich auf den ersten Blick auch nach einer machbaren Aufgabe an,
ist aber von Seiten der Zugleitung in der aktuellen Situation nicht umsetzbar und ein nicht zu kalkulierendes Risiko für alle Beteiligten.
Die Gesundheit und Sicherheit der Zugteilnehmer und Zuschauer stehen da an erster Stelle.

Das aktuelle Infektionsgeschehen zeigt es leider auch, dass die Situation zurzeit alles andere als sicher ist,
um mit gutem Gewissen eine Veranstaltung wie den AKK-Umzug durchzuführen.
Wir wissen zwar heute noch nicht, wie die Lage am Termin des AKK-Zuges sein wird, und auch nicht, welche Auflagen dann noch gültig sind.
Um aber schon frühzeitig unnötige Kosten und Arbeitszeit aller Beteiligten zu vermeiden,
gibt es leider aus Sicht der AKK-Zugleitung und auf Grund der unsicheren Situation, durch die ansteigenden Fallzahlen, keine andere Wahl.

Wir müssen den AKK-Zug 2022 leider wieder absagen und hoffen auf eine Besserung der Lage für den AKK-Zug 2023.

Wir hoffen das Beste und freuen uns schon darauf, Sie alle bald wieder beim AKK-Zug begrüßen zu dürfen.

Närrische Grüße
Ihre AKK-Zugleitung